stellwerke.info

Rottenbach W2

Statusaußer Betrieb
BD Bundesbahndirektion 1975 bzw. aus erstem Buchstaben des DS100-KürzelsErfurt
Nm Nachrichtenmeisterei, meist entsprechend der Aufteilung 1975
NameRottenbach
Stw-NameW2
Bauform(en)
  • Einheit Mw
FunktionWw
Besetzung
Strecken6299, 6690
IBN193x 1930er-Jahre
ABN25.07.2010
BetriebsstelleRottenbach
DS 100-KürzelURTB
RBSüdost
BS-TypBf

Lichtsignale, alte Bauform

Mitte der 1930er Jahre wurde an der Strecke Arnstadt - Saalfeld in einigen Betriebsstellen die Stellwerkstechnik erneuert. Aus dieser Zeit datiert auch das Stellwerk W2 des Bahnhof Rottenbach. Verbaut wurde ein Stellwerk der Bauform Einheit. Zum Aufnahmezeitpunkt wurden von hier aus noch 5 Weichen, 5 Riegel, eine Gleissperre sowie E- und A-Signale bedient. Für die Signale waren keine Seile mehr auf den Seilscheiben aufgelegt, die Lichtsignale wurden mittels elektrischen Kontakt an den Hebeln bedient. Dadurch waren nur noch zwei Signalhebel nötig. Einer bediente die Ausfahrsignale I, K, L, der Zweite das Einfahrsignal M. Das Blockwerk diente dem Behfelsempfang und der Zustimmungsabgabe in Korrespondenz mit Stellwerk B1 sowie der Fahrstraßenfestlegung. Später (2006) wurde auch der der Streckenblock Richtung Bad Blankenburg noch aufgelegt. Am 25.07.2010 ging das Stellwerk außer Betrieb, die Aufgaben wurden vom neuen GS II DR auf B1 übernommen. Wenig später wurde es abgerissen und ist heute längst Geschichte.

Weitere Links

Kartendarstellung

OpenRailwayMap OpenStreetMap Google Maps Historische TK 25 Interaktive Karte mit anderen Stellwerken 50.68942, 11.16986