stellwerke.info

Wollankstraße (?) Abzw Vnp

Statusaußer Betrieb
BD Bundesbahndirektion 1975 bzw. aus erstem Buchstaben des DS100-KürzelsBerlin
Nm Nachrichtenmeisterei, meist entsprechend der Aufteilung 1975
NameWollankstraße (?) Abzw
Stw-NameVnp
Bauform(en)
  • Einheit Mw
FunktionFdl
Besetzung
Strecken6030, 6088
IBN
ABNaB
BetriebsstelleBerlin Wollankstraße Abzweig Vnp
DS 100-KürzelBWOU
RBOst
BS-TypAbzw

VerbindungnachPankow

Das Stellwerk befand sich an der eingleisigen Verbindungskurve zwischen Nordbahn und Stettiner Bahn im "nassen Dreieck" (nicht wie in der Karte dargestellt an der heutigen Üst Berlin Wollankstraße!) Es existierten die Weichen 2, 3, 4 und 5 wobei Weiche 2 eine DKW und Weiche 4 eine EKW waren. Sowohl von den beiden Ferngleisen der Nordbahn als auch vom Gütergleis Schönholz-Wollankstraße konnte die Verbindungskurve befahren werden. In umgekehrter Richtung konnte vom Gütergleis aus Ri. Bornholmer Straße auf das Fernbahn Richtungsgleis nach Schönholz gefahren werden. Es waren die Signale A 2/3, B 1/2, C, F 1/2/3 und G 1/2 vorhanden wobei Signal A und F dreiflügelige Signale waren. Vom Gütergleis zweigte kurz hinter dem Abzweig ein Anschlussgleis zum Umformerwerk ab auf dem außerdem die handbediente Weiche 1 und Gs 1 vorhanden waren. Nicht sicher ist, ob Vnp ein Bahnhofsteil von Schönholz, zum Haltepunkt Wollankstraße (ehemals Hp Pankow) gehörte oder als eigene Betriebsstelle existierte.

Weitere Links

Kartendarstellung

OpenRailwayMap OpenStreetMap Google Maps Historische TK 25 Interaktive Karte mit anderen Stellwerken 52.5616273, 13.3969527