BauformInnenaufnahmeBeschreibung
Einheit Mw
(Manuel Huber [Copyright beim Autor])

Der Zusatz Mw bezeichnet „Mechanisch mit Wechselstromblock“ – das ist im Gegensatz zum Einheitsstellwerkl mit M43-Block das „normale“ Einheitsstellwerk.

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Einheit M43
(Kreisarchiv Stormarn [Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0] Quelle)

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei www.berliner-stellwerke.de

Jüdel
(Ingo Kah [Copyright beim Autor])

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Krauß
(Anschaltschiene [Copyright beim Autor])

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Bruchsal (A, B, C, G, I=J, K, H)
(Christian Lennartz [Copyright beim Autor])

G und J sind auch in sächsischer Ausführung vorhanden (Änderungen am Blockwerk, Grundstellung unten).

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Fiebrandt
(Manfred Buttgereit [Copyright beim Autor])

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Gast

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Siemens & Halske

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Weinitschke
(ayshanancy [Lizenz: CC BY-NC-ND 4.0] Quelle)

Nach Literaturangaben baute Weinitschke Stellwerke in Lizenz von Jüdel und Einheit. Weinitschke fertigte auch die meisten Schlüsselwerke.

Voegele
(Rolf Bohlken [Copyright beim Autor])

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Hein-Lehmann
(Nordbahner [Copyright beim Autor])

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Scheidt & Bachmann
(Marcus Mandelartz [Copyright beim Autor])

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Stahmer
(Kreisarchiv Stormarn [Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0] Quelle)

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Willmann
(Manfred Buttgereit [Copyright beim Autor])

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Zimmermann & Buchloh (alte Bauform)
(Rainer Grotthaus [Copyright beim Autor])

Die genauen Unterschiede zur neuen Bauform sind uns nicht bekannt. Auffällig ist aber die andere Bauform der Fahrstraßen“hebel“, die hier als drehbare Knäufe vorhanden sind.

Zimmermann & Buchloh (neue Bauform)
(Rainer Grotthaus [Copyright beim Autor])

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

AEG
(Marcus Mandelartz [Copyright beim Autor])

Auch in sächsischer Ausführung (Abwandlung: ?)

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Spaeth
(Manfred Buttgereit [Copyright beim Autor])

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Noell
(MichaelXXLF~commonswiki (über Wikimedia Commons) [Lizenz: CC BY-SA 2.5] Titel: Stellwerkbindlach.jpg)

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Maschinenfabrik Esslingen
(Thomas Reincke [Lizenz: CC BY-SA 2.0] Titel: Thomas Reincke Stellwerk Essendorf 17.04.1983)

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Harwig

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Thomass
(Stellwerksgezwitscher [Lizenz: CC BY-NC-ND 4.0])

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Müller & May

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Kurbelwerk (alle Bauformen)
(Manuel Huber [Copyright beim Autor])

Überwiegend dienen Kurbelwerke der Befehlsabgabe beim mechnsischen Bahnhofsblock oder zum Stellen von Signalen. Kurbelwerke wurden von vielen Stellwerksbauanstalten hergestellt und können bei den entsprechenden Herstellern nachgeschlagen werden.

Schlüsselbrett

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Schlüsselwerk Einheit
(Manuel Huber [Copyright beim Autor])

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de

Schlüsselwerk
(Manuel Huber [Copyright beim Autor])

→ Weitere Informationen zu dieser Bauform bei stellwerke.de